Meldungen

Festakt 70 Jahre Tag des Baumes in Bingen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer pflanzt Elsbeere

25.04.2022, Bingen

70 Jahre nach der ersten Baumpflanzung anlässlich des Tags des Baums durch Staatssekretär a.D. Dr. Haberer in Bingen pflanzte Ministerpräsidentin Malu Dreyer eine Elsbeere im Rahmen des Festaktes der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.

 

Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Dr. Jens Jacob, Leiter von Landesforsten Rheinland-Pfalz (links im Bild), Isabel Mackensen-Geis, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz und Thomas Feser, Oberbürgermeister von Bingen (rechts im Bild); Foto: Thorsten Zimmermann
Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Dr. Jens Jacob, Leiter von Landesforsten Rheinland-Pfalz (links im Bild), Isabel Mackensen-Geis, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz und Thomas Feser, Oberbürgermeister von Bingen (rechts im Bild); Foto: Thorsten Zimmermann

„Vor 70 Jahren war der Raubbau des Menschen nach dem zweiten Weltkrieg das größte Risiko für die rheinland-pfälzischen Wälder. Heute ist es die Klimakrise mit Hitze, Dürren, Starkregen und Stürmen, die unsere Bäume bedrohen, sowohl in den Wäldern als auch in den Innenstädten. Parallel zu unserem Engagement beim Klimaschutz berücksichtigen wir die Klimaveränderungen bei der Auswahl der Bäume. Mit der Elsbeere pflanzen wir deshalb heute einen Baum, der auch für unser künftiges Klima gewappnet ist“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.


 

Blick in die Runde; Foto: Thorsten Zimmermann
Blick in die Runde; Foto: Thorsten Zimmermann

Die Bäume und der Wald sind ein wichtiger Helfer bei der Bekämpfung der Klimakrise und sie sind gleichzeitig Opfer, denn sie leiden zunehmend unter den Folgen des Klimawandels. Das Schadniveau des Waldes in Rheinland-Pfalz ist gemäß Waldzustandsbericht 2021 nach wie vor sehr hoch, auch wenn der Anteil deutlich geschädigter Bäume gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozentpunkte zurückging. Insgesamt sind 82 Prozent der Bäume in den rheinland-pfälzischen Wäldern geschädigt. Der Anteil der deutlich geschädigten Waldbäume erreicht mit rund 43 Prozent den nach 2020 zweithöchsten Wert der Erhebungen aus den vergangenen 38 Jahren. Der Anteil der stark geschädigten und abgestorbenen Bäume sprang von vier Prozent im Vorjahr auf nunmehr 6,1 Prozent, ein bisher nie erreichter Wert. Vor 2018 lag er immer unter 2,5 Prozent.
 

Ministerpräsidentin Malu Dreyer;  Foto: Thorsten Zimmermann
Ministerpräsidentin Malu Dreyer; Foto: Thorsten Zimmermann

“Ein nachhaltiger Waldumbau hin zu einem klimafesten Wald ist für uns unausweichlich, wenn auch der Wald von morgen unsere Lebensgrundlagen bewahren soll. Wie sehr die Klimakrise unseren Wäldern zu schaffen macht, unterstreicht noch einmal die Bedeutung unserer Ziele, bis 2030 100 Prozent Erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz zu nutzen und die Landesverwaltung klimaneutral aufgestellt zu haben. Der Klimakrise begegnen und unsere Bäume und Wälder schützen können wir nur mit gemeinsamem Handeln. Ich bin deshalb sehr dankbar, dass die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald seit fast 73 Jahren mit Baumpflanzaktionen dazu beiträgt, uns unserer Verantwortung für den Wald bewusst zu machen,“ so die Ministerpräsidentin weiter.

 

Isabel Mackensen-Geis, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz;  Foto: Thorsten Zimmermann
Isabel Mackensen-Geis, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz; Foto: Thorsten Zimmermann

"Heute feiern wir das 70-jährige Jubiläum "Tag des Baumes", der größten Mitmachaktion für den Wald- und Baumschutz. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald verfolgt seither das Ziel, Menschen über die Bedeutung der Bäume für unsere Umwelt zu sensibilisieren und zu motivieren, sich aktiv für die Bäume und den Wald einzusetzen. Wir werden auch weiterhin durch gezielte Umweltbildung und aktive Pflanzaktionen die gesamtgesellschaftliche Aufgabe zur Bewältigung der Klima- und Biodiversitätskrise begleiten," erklärte Isabel Mackensen-Geis, MdB, 1. Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz e. V.


Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. wurde am 19.07.1949 in Koblenz gegründet. Die Aktivitäten der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) richteten sich damals gegen den Raubbau in den Wäldern von Rheinland-Pfalz, als in den Nachkriegsjahren große Waldflächen niedergeschlagen wurden und schwere Bodenschäden durch Regen und Wind drohten. Mit Protest und Forderungen bei den Besatzungsmächten und durch Pflanzaktionen zur Wiederbewaldung hat sich die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald schon damals für einen aktiven Waldschutz eingesetzt.

 

 

Interessierte Gäste und Vertreter:innen aus Politik, Forsten und Naturschutz;  Foto: Thorsten Zimmermann
Interessierte Gäste und Vertreter:innen aus Politik, Forsten und Naturschutz; Foto: Thorsten Zimmermann