Meldungen

Klimaschutzstaatssekretär Erwin Manz kürt Siegerinnen und Sieger der Wald-Jugendspiele 2022

Mehr als 12.000 Schulkinder erlebten den Wald hautnah

Die jetzte Klasse  4a der Mosaik-Grundschule Sippersfeld (Donnersbergkreis). Von links nach rechts: Klassenleiterin Vigdis Krauß, Schulleiterin Diana Apfelbeck, Klimaschutzstaatssekretär Dr. Erwin Manz und Manfred Stang, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Südwest eG.
| Foto: MKUEM 

Mainz, 02.11.2022
 

Klimaschutzstaatssekretär Dr. Erwin Manz zeichnete zusammen mit Isabel Mackensen-Geis (MdB) von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz und Manfred Stang, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Südwest eG am Mittwoch die Siegerinnen und Sieger der Wald-Jugendspiele 2022 aus.

Pandemiebedingt mussten die Wald-Jugendspiele 2020 komplett abgesagt werden und konnten im vergangenen Jahr auch nur an wenigen Standorten stattfinden.
Diese Zeit haben Landesforsten Rheinland-Pfalz und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband RLP genutzt, um ein auf die aktuellen Herausforderungen eingehendes Themen-Cluster „Wald und Klima“ zu entwickeln und auf Fragen rund um die Klimakrise und den weltweiten Artenschwund zu fokussieren. Neu eingeführt wurden z. B. ein Biotopbrücken-Spiel, ein Klima-Quiz und eine Station Wasserspeicher Wald, an der die Wasserrückhalte- und Hochwasserschutzfunktion des Waldes erläutert werden.
 
Nach der zweijährigen Zwangspause fanden die Wald-Jugendspiele dieses Jahr nun wieder von April bis Juli an 26 Standorten landesweit statt. Und auch in diesem Jahr wird uns allen bewusst, dass der Wald – eine unserer wichtigsten Lebensgrundlagen – durch den Klimawandel bedroht ist. Umso wichtiger ist es, dass unsere Försterinnen und Förster dafür Sorge tragen, die nachwachsenden Generationen möglichst früh zu sensibilisieren und für klima- und umweltbewusste Lebensstile zu motivieren“, sagte Staatssekretär Manz anlässlich der Preisverleihung in einem besonderen Rahmen auf dem Gelände des ZDF in Mainz-Lerchenberg. Denn dieses Jahr hatten die landesweiten Wald-Jugendspiele ihr 40-jähriges Jubiläum.
 

Seit 1982 führt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit Landesforsten Rheinland-Pfalz, dem jeweils für Forsten und dem für Bildung zuständigen Ministerium jährlich die rheinland-pfälzischen Wald-Jugendspiele in einem landesweiten Format durch. Über 560.000 Schülerinnen und Schüler haben seither an den Wald-Jugendspielen in Rheinland-Pfalz teilgenommen.

Die ersten Spiele fanden 1982 an vier Standorten mit 1.760 teilnehmenden Kindern aus 66 Schulklassen statt.

Die Zahl der sich beteiligenden Standorte ist kontinuierlich auf 30 Standorte mit heute zwischen 15.000 und 18.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern angewachsen. Die Beteiligungsrekorde lagen Mitte der 2000er Jahre bei über 24.000 Teilnehmenden. Die Spiele haben sich als größte Jugend-Umweltbildungsveranstaltung in Rheinland-Pfalz etabliert und sind aus dem Alltag vieler Schulen nicht mehr wegzudenken.

Die Landesregierung schätzt den besonderen Wert der Wald-Jugendspiele als wichtigen ‚Türöffner‘ zu den weiterführenden Angeboten der waldbezogenen Umweltbildung in Rheinland-Pfalz und die herausragende Rolle dieses Formats, das häufig das Interesse am Wald und an weiteren, auch mehrtägigen waldpädagogischen Programmen und Projekten weckt“, so Manz weiter.
Die Wald-Jugendspiele ermöglichen den Kindern, gerade im städtisch geprägten Umfeld, in vielen Fällen den ersten originären Kontakt zum heimischen Wald. 
Die gestiegene Nachfrage, besonders in den größeren Städten, konnte dabei leider nicht überall gedeckt werden. Viele der meist älteren Helferinnen und Helfer hatten ihre Teilnahme auf Grund des immer noch anhaltenden Infektionsgeschehens abgesagt.

Dennoch hatten über 12.000 Schülerinnen und Schüler aus fast 700 Klassen in ganz Rheinland-Pfalz daran teilgenommen. Die besten Klassen kamen zur Preisverleihung nach Mainz. 
Staatssekretär Manz hielt dort fest, wie wichtig es sei, Kindern und Jugendlichen den Wert des Waldes näherzubringen und wertvolles Wissen zu Flora und Fauna im Wald, aber auch über den Klimawandel zu vermitteln. Ebenso lobte er den Einsatz, den die Teilnehmenden, aber natürlich auch die Lehrkräfte sowie die Försterinnen und Förster bei den Wald-Jugendspielen gezeigt hätten.
Sehr geschickt auf dem Parcours im Wald und bei der Beantwortung der Quizfragen zeigte sich die Klasse 4a der Mosaik-Grundschule Sippersfeld. Dafür konnten die 17 Kinder mit ihrer Lehrerin den Landessieg einfahren. Im Anschluss gab es noch ein gemeinsames Foto und jedes Kind erhielt einen Sachpreis. Als besonderes Dankeschön organisierten die Försterinnen und Förster vom Forstamt Rheinhessen als Begleitprogramm eine Führung durch die Fernsehstudios des ZDF. 

"Es ist ein besonderer Tag, nicht nur für euch liebe Schülerinnen und Schüler, auch für meinen Verband die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Landesforsten Rheinland-Pfalz. In diesem Jahr finden die Wald-Jugendspiele in ihrer heutigen Form seit nunmehr 40 Jahren in unserem Bundesland statt. Vierzig Jahre bedeuten nicht nur weit mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam mit uns den Wald entdeckt und erforscht haben. Vierzig Jahre bedeutet auch, die Wald-Jugendspiele sind ein Generationenprojekt geworden“, sagte Isabel Mackensen-Geis von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Die Wald-Jugendspiele sind mittlerweile ein fester Termin im Kalender vieler Schulen. Dabei verbringen die Klassen einen Tag im Wald und lösen mit den Forstleuten knifflige Fragen und Geschicklichkeitsspiele rund um das Ökosystem und seine Bewohner. 

Manfred Stang, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Südwest eG sagte bei der Siegerehrung: „Was einer allein nicht schafft, das Schaffen viele. Die Sparda-Bank ist auf dieser genossenschaftlichen Idee gegründet worden. Wir freuen uns, dass wir mit den Waldjugendspielen die persönliche Vermögensbildung unterstützen können. Die Sparda-Bank gehört ihren rund 450.000 Mitgliedern in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Mit der Sparda-Bank Stiftung und unserem Gewinnsparverein sind wir gerne auch die nächsten Jahre in dieser Gemeinschaft dabei“.
Die Sparda-Bank Südwest eG ist seit diesem Jahr Hauptsponsor der Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz. Zahlreiche weitere Unternehmen und private Förderer unterstützen durch Zuwendungen die Wald-Jugendspiele an den Standorten.

3. Landessieger: Die jetztige Klasse  4b der Grundschule Dörrebach-Seibersbach (Landkreis Bad Kreuznach)

Die Preisträger im Überblick


Landessiegerinnen und -sieger Wald-Jugendspiele 2022


1. Preis
Klasse 4a der Mosaik-Grundschule Sippersfeld
(Donnersbergkreis)

2. Preis
Klasse 4a der Grundschule Hoppstädten-Weiersbach
(Landkreis Birkenfeld)

3. Preis
Klasse 4b der Grundschule Dörrebach-Seibersbach
(Landkreis Bad Kreuznach)